Hundekekse selber backen

Du möchtest Kekse für deinen Hund selber backen? Kein Problem! Mit diesen einfachen Rezepten schafft es jeder!

3 einfache Hundekeks-Rezepte

Als kleiner Snack oder Leckerli für zwischendurch sind Hundekekse schnell gemacht und gar nicht so schwer zu backen wie manche vielleicht glauben mögen. Mit ein paar einfachen Zutaten lassen sich tolle kleine Hundekekse selber backen. Die Angaben in unseren Rezepte sind eher Richtwerte, da sich die Größe von Obst und Gemüse zum Teil sehr unterscheidet hat dies auch Auswirkungen auf die Menge an Mehl die man hinzugeben muss. Bei dem Thunfisch ist es egal ob Ihr welchen mit oder ohne Öl nehmt, nehmt Ihr den mit Öl müsst Ihr gegebenenfalls auch die Menge des Mehls erhöhen. Die Backzeit hängt stark von der Dicke und Größe Eurer Kekse ab. Am besten kontrolliert Ihr die Konsistenz ab und zu um sicherzustellen, dass die Leckerli durchgebacken sind. In unseren Rezepten verwenden wir Dinkelmehl, da es für den Hund besser ist als normales Weizenmehl, ebenso verzichten wir auf Zucker oder Salz. Sollte Euer Hund nicht zu wählerisch sein wird er die Hundekekse lieben, so wie Dante und Emmi.

Rezepte herunterladen: Hundekekse PDF

 

1) Das einfachste Hundekeksrezept

Zutaten Hundekekse:

1.    Dinkelmehl

2.    Ein Glas Babynahrung (Gemüse/Obst)

Vermengt die Zutaten in einer großen Schüssel und fügt so viel Dinkelmehl hinzu bis der Teig sich gut verarbeiten/ ausrollen lässt. Jetzt noch die Formen ausstechen oder mit einer Pizzarolle in kleine Stückchen schneiden und ab in den Ofen 15- 20 Minuten bei 180 Grad Celsius. Fertig jetzt habt Ihr die einfachsten Leckerli überhaupt. Durch die Zutaten sind die Kekse sogar relativ lange haltbar sie werden lediglich immer härter, was für den Hund kein Problem darstellen sollte 😉

 

 

 

2) Thunfisch Hundekekse selber machen

Zutaten Hundekekse:

1.    Ca. 120 Gramm Dinkelmehl

2.    1 Dose Thunfisch

3.    3 Möhren

Dieser einfache Hundekeks ist für deinen Hund besonders lecker, da der Thunfisch den Keksen einen super Geschmack gibt. Die Möhren als Erstes klein reiben und danach alle Zutaten in einem passenden Gefäß verrühren und schön durchkneten. Wie immer gilt die Zutaten so anpassen bis die Konsistenz gut zu verarbeiten ist. Dann den Teig ausrollen, nicht zu dick da die Backzeit sich erhöht und es ja am Ende auch nur ein kleiner Snack für euren Hund sein soll ;-). Die fertig geformten Leckerli samt Blech in den Ofen für ca. 25 Minuten und 180 Grad.

 

 

 

3) Gesunde Hundekekse mit Apfel und Möhre

Zutaten Hundekekse:

1.    Ca. 150 Gramm Dinkelmehl

2.    50 Gramm Haferflocken

3.    50 Milliliter Rapsöl

4.    1 Apfel

5.    2 Möhren

 

Dieser gesunde Snack hat etwas mehr Zutaten ist aber eigentlich genauso einfach zu backen wie die anderen zwei Rezepte. Den Apfel entkernen sowie schälen. Die Möhren und den Apfel grob raspeln und mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Jetzt alles gut vermengen hier kann zum Beispiel ein Rührhaken oder ähnliches helfen. Den Teig auf etwas Mehl ausrollen und die Kekse nach belieben formen oder schneiden. Das ganze kommt dann für ca 30 Minuten bei 180 Grad in den Backofen. Anstatt Apfel oder Möhre könnt Ihr auch anderes Obst und Gemüse verwenden.

Rezepte hier als PDF downloaden und ausdrucken: Hundekekse PDF

Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen.

Ihr habt auch noch ein tolles Rezept? Dann teilt es mit uns und wir fügen es noch hinzu.

Ihr könnt die Rezepte auch nach euren Wünschen anpassen damit Ihr nicht versehentlich für den Hund giftige Zutaten verwendet könnt Ihr hier schauen was für einen Hund giftig ist: Giftige Substanzen für Hunde

 

Keine Lust selbst zu backen?

Ratgeber Welpenkauf

Worauf sollte man beim Welpenkauf achten um keine (kostspieligen) Überraschungen zu erleben? Checkliste herunterladen: Checkliste Welpenkauf

Welpenkauf worauf achten?

In diesem Artikel gehen wir darauf ein was beim Welpen kaufen zu beachten ist. Du möchtest bald zu den Hundehaltern gehören? Herzlichen Glückwunsch, Hundehalter sind laut Studien seltener krank und allgemein glücklicher als hundelose Mitmenschen.

Das wichtigste vorweg:
Erkundige dich genau über die Rasse! Der Hund sollte dir nicht nur optisch gefallen, sondern zu deinen Lebensumständen passen. In einer kleinen Stadtwohnung, sollte ich mir keinen irischen Wolfshund anschaffen oder ähnliches.
Mit Welpen lässt sich leider sehr viel Geld verdienen womit es auch viele unseriöse Händler (Vermehrer) gibt denen die Gesundheit der Tiere egal ist. Das bedeutet für einen Käufer dieser Tiere meist im nach hinein Tierarztrechnungen von nicht selten ein paar Tausend Euro…
Um zu vermeiden, dass du an so einen Welpen gerätst geben wir dir ein paar wichtige Informationen zum Welpenkauf.

 

Wahl des Züchters:

  • Die Welpen machen einen gesunden Eindruck und sind sauber.
  • Die Mutter der Welpen ist freundlich und bei den Kleinen.
  • Die Welpen sind neugierig und haben Spielzeug (Bällebad, Tunnel etc.).
  • Die Welpen sind im Haus (zumindenst anfangs) und bekommen das tägliche Leben (Staubsaugen, Küchengeräte etc.) mit.
  • Der Züchter interessiert sich für dich und dein Leben. Oft ist es auch so, dass der Züchter dann einen Welpen für dich auswählt, der am Besten zu deinen Lebensumständen passen könnte.
  • Die Welpen sin bei der Übergabe (nicht unter 8 Wochen!!) geimpft, gechipt und haben einen Heimtierausweis.
  • Der Preis ist leider nicht immer ein Qualitätsgarant. Allerdings kostet die Aufzucht von Welpen und deren tierärztlichen Behandlungen einiges an Geld. Daher kann man sagen, dass der Preis für einen seriösen Welpen zwischen 500 €- 1500€ liegen wird.
  • Der Züchter wird einen ordentlichen Kaufvertrag mit dir machen.

Beachtest du diese Punkte ist es ziemlich sicher, dass du einen gesunden und fröhlichen Welpen bekommst. Er wird ein Teil deiner Familie und dein bester Freund werden. Von Anfang an wird er an deiner Seite sein in guten wie auch schlechten Tagen. Und solltest du einmal Fragen haben kannst du einen guten Züchter jederzeit um Rat fragen.

 

 

Vermehrer-Welpen erkennen

Woran erkennt man jetzt aber einen Hund der vielleicht von einem Vermehrer stammt und eventuell totkrank ist?
Als erstes wirst du wahrscheinlich niemals die wahre Mutter der Welpen kennen lernen. Es wird dir vielleicht sogar ein Hund gezeigt, der dann aber möglicher Weise nicht einmal ein Gesäuge hat. Oft werden diese Welpen über das Internet oder in irgendwelchen Hinterzimmern von Geschäften angeboten. Gerne trifft man sich auch mit euch auf halber Strecke auf einer Raststätte um euch den Welpen zu zeigen. Die Welpen sind dann meist ängstlich, dreckig oder viel zu jung um sie von der Mutter zu trennen. Die genannten Gründe führen oft dazu, dass diese Welpen schwer krank sind und durch eine fehlende Sozialisierung die Erziehung und die Stubenreinheit extrem schwer werden.

Der Preis garantiert keine Sicherheit! Es bieten dreiste Vermehrer ihre Welpen auch zu Preisen von echten Zuchttieren an!

-> Kaufe niemals einen Welpen aus Mitleid! So unterstützt du nur, dass noch mehr Qualzucht betrieben wird!
Eigentlich gilt es nur seinen gesunden Menschenverstand einzuschalten auch wenn dies, blickt man in die süßen Augen eines Welpen, sehr schwer sein kann.
Wir hoffen dir ein wenig bei der Wahl des richtigen Welpens/Züchters geholfen zu haben. Solltest du dir noch immer unsicher sein gibt es bei vielen Hundevereinen/-schulen den Service, dass dir jemand beim Welpenkauf zur Seite steht.

Was braucht man eigentlich als Erstausstattung für einen Hund? -> Erstaustattung Welpe

Welpenkauf Checkliste:

Lade dir unsere Checkliste zum Welpen kauf als PDF herunter!

Checkliste-Welpenkauf: herunterladen

 

 

 

Gelenkprobleme beim Hund

Gelenkprobleme bei Hunden sind weit verbreitet. Was du tun kannst um diesen vorzubeugen oder sie zu lindern, erfährst du in diesem Blogartikel.

4 Tipps um Gelenkproblemen vorzubeugen!

Da auch unsere Emmi von Arthrose und Gelenkproblemen betroffen ist, möchte ich euch hier ein paar Tipps geben, wie ihr dem Gelenkverschleiß frühzeitig vorbeugen könnt.

Es gibt Hunderassen die zu Gelenkproblemen und Arthrose neigen. Anfällig für solche Probleme sind große sowie sehr aktive Hunde, wie z.B. Deutscher Schäferhund, Rottweiler, Labrador aber auch Australien Sheperds und Bordercollies haben gerne Probleme mit den Gelenken, Knochen aber auch Sehnen. Generell kann es aber jeden Hund treffen, hier spielt oft auch die Auslastung und Bewegung der Hunde eine große Rolle. Wenn du mehr über die Spondylarthrose beim Hund erfahren möchtest kannst du hier mehr darüber erfahren: Spondylarthrose.

1) Übergewicht vermeiden!

Das wohl Wichtigste bei der Vorbeugung von Gelenkproblemen ist Übergewicht zu vermeiden, oder wenn es schon vorhanden ist, dieses abzubauen. Jedes Gramm zu viel auf den Rippen ist eine enorme Belastung für die Gelenke des Hundes. Diese extra Belastung führt zu erheblichen Schmerzen beim Hund. Mit unserem Kalorienrechner kannst du die passende Anzahl der Kalorien errechnen und deinen Hund auf eine entsprechende Diät setzen. Durch viel Bewegung kannst du das Übergewicht des Hundes reduzieren oder gar nicht erst entstehen lassen. Aber bitte achte darauf, dass du gelenkschonenden Sport machst. Hierzu zählt z.B. Schwimmen oder eine konstante Bewegung, wie sie beim Radfahren hervorgerufen wird.

2) Die richtige Ernährung schon im Welpenalter

Wer sich gerade einen Welpen angeschafft hat, wird sich wohl kaum über Gelenkschmerzen im Alter Gedanken machen. Doch genau hier kann schon der erste Fehler liegen! Einen Welpen sollte man nicht zu Energiereich Füttern, denn dies ruft oft ein schnelles Wachstum hervor. Bleibende Schäden an Gelenken und Knochen können die Folge sein.

Durch Futterergänzungsmittel kannst du die Knochen und Gelenke deines Hundes stärken und so eventuell ernährungsbedingte Krankheiten vorbeugen.

Wenn ihr Probleme habt das Futter eures Hundes richtig einzuschätzen, sprecht mit einem Tierarzt oder Hundeernährungsberater, schreibt uns gerne an und wir empfehlen euch einen entsprechenden Ernährungsberater, der mit euch einen Ernährungsplan erstellt.

Wie viele Kalorien dein Hund wirklich braucht, kannst du auch mit unserem Kalorienrechner für Hunde herausfinden. Falls du deinen Hund mit dem BARF Verfahren ernährst, kannst du auch unseren BARF-Rechner benutzen!

Ansonsten hilft auch oft ein Blick auf die Verpackung, hier sind eigentlich immer Vorgaben zur Fütterung abgedruckt.

3) Auf die richtige Bewegung kommt es an:

Die meisten Hunde wissen selbst nicht was gut für sie ist. Das klingt jetzt komisch aber bei Emmi, erlebe ich immer wieder wie aktiv sie ist, obwohl sie mit ihren 8 Jahren nicht mehr die jüngste ist. Gerade Bordercollies, sind sehr schnell auf ein Spiel fixiert und vergessen dann alles um sich herum und leider auch ihren eigenen Körper. Sie weiß nie wann Schluss ist und kennt kein Ende, selbst wenn sie schon wieder img_1523humpelt, wirft sie dir das Stöckchen vor die Füße und will weiterspielen. Doch was kann man dagegen tun?

Generell gilt das gleiche wie beim Menschen. Jeder Sportler muss sich vor dem Sport aufwärmen! Auch Hunde sollten langsam an das Apportieren geführt werden, eine kleine Aufwärmrunde ist ein absolutes MUSS! Da Hunde beim Apportieren meist sehr abrupt starten und vor allem vor dem Spielgerät abbremsen, werden Knochen, Gelenke und auch Bänder extrem belastet, also bitte achtet darauf, dass der Hund darauf vorbereitet ist. Zudem solltet Ihr aus dem oben genannten Grund den Hund nicht wiederholt bergab rennen lassen. Die richtige Bewegung ist auch gerade für Welpen und jung Hunde außerordentlich wichtig.

Wenn schon Probleme bemerkbar sind, versucht es mit schonendem Hundesport. Hierfür eignet sich besonders das Schwimmen oder ein konstanter Lauf. Vielleicht tut euch eine Runde mit dem Rad, oder eine kleine Runde Joggen, auch mal ganz gut und euer Hund freut sich besonders über den konstanten Bewegungsablauf.

Was viele nicht wissen, Spiele für das Köpfchen sind für manch Hund genauso anstrengend, wie das wilde Toben und Bällchen holen, also versucht es doch auch mal mit Fährtensuchen, Intelligenzspielen oder kleinen Tricks! Wie viel Bewegung braucht ein Hund? -> Aktivitätsbedarf für Hund

Mit unserem furryfit Tracker kannst du sehen wann sich dein Hund wie viel bewegt hat und ob du es gerade etwas übertreibst. Jetzt anschauen!

4) Bewegungsabläufe im Alltag

Weiche Untergründe helfen deinem Hund besser abzufedern also, wenn ihr eine Runde mit dem Fahrrad dreht versucht Asphalt und Harte Untergründe zu meiden!

Das Springen aus dem Auto ist eine Höchstbelastung für die Gelenke, denn der Winkel ist oft sehr steil und der Hund landet nur auf 2 Pfoten.

Für Welpen, gibt es Faustregeln was die Bewegungsabläufe angeht:

Welpen sollten während der ersten Monate keine Treppen steigen. Mit dem Fahrrad sollten sie frühestens mit dem vollendeten ersten Lebensjahr mitlaufen und sie sollten stets, auch im fortgeschrittenen Alter, aus dem Auto gehoben werden.

Für den richtigen Schlafplatz sorgt man mit einer wärmenden und weichen Unterlage.

Bitte denkt immer daran euer Hund kann nicht reden! Wenn ihr das Gefühl habt ihr wisst nicht was das Richtige für euren Hund ist oder ihr habt das Gefühl er hat Schmerzen, holt euch Hilfe von einem Experten. Egal ob Physiotherapeut, Ernährungsberatung oder der Weg zum Tierarzt auch für den Besten Freund des Menschen gibt es Experten auf jedem Gebiet, und das aus gutem Grund!

BARF Futter-Kalorien

[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ hundred_percent_height=“no“ hundred_percent_height_scroll=“no“ hundred_percent_height_center_content=“yes“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=“#ededed“ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ enable_mobile=“no“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ margin_top=““ margin_bottom=“20px“ padding_top=“20px“ padding_right=“20px“ padding_bottom=““ padding_left=“20px“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“3_5″ layout=“3_5″ spacing=““ center_content=“no“ link=““ target=“_self“ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“left top“ undefined=““ background_repeat=“no-repeat“ hover_type=“none“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=“3%“ padding_left=““ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][fusion_text columns=““ column_min_width=““ column_spacing=““ rule_style=“default“ rule_size=““ rule_color=““ class=““ id=““]

Wie viele Kalorien haben deine BARF Zutaten?

[/fusion_text][/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=“2_5″ layout=“2_5″ spacing=““ center_content=“no“ link=““ target=“_self“ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“left top“ background_repeat=“no-repeat“ hover_type=“none“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ dimension_margin=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][fusion_button link=“https://furryfit.de/barf-rechner/“ title=““ target=“_self“ link_attributes=““ alignment=““ modal=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ color=“default“ button_gradient_top_color=““ button_gradient_bottom_color=““ button_gradient_top_color_hover=““ button_gradient_bottom_color_hover=““ accent_color=““ accent_hover_color=““ type=““ bevel_color=““ border_width=““ size=““ stretch=“default“ shape=“pill“ icon=““ icon_position=“left“ icon_divider=“no“ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““]Jetzt berechnen![/fusion_button][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container][fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“no“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““][fusion_text columns=““ column_min_width=““ column_spacing=““ rule_style=“default“ rule_size=““ rule_color=““ class=““ id=““]

Kalorien von BARF Zutaten

Weiter unten auf dieser Seite findet Ihr Kalorienangaben um euer B.A.R.F. Futter selbst zusammenstellen zu können. Beachtet, dass es bei manchen Zutaten (v.a. Gemüse/Obst) es Sorten gibt die mit Vorsicht gefüttert werden sollten. Oft sind zum Beispiel die Kerne von Obst giftig !!! Auch solltet Ihr es vermeiden Schweinefleisch zu füttern, da  die Gefahr besteht seinen Hund mit dem tödlich verlaufenden Aujeszky-Virus zu infizieren !!! Wenn Ihr euch bei einer Zutat nicht sicher seid, verzichtet zum Wohl eures Hundes lieber auf diese. Du kannst die Kalorien deiner BARF-Zutaten auch ganz einfach mit unserem BARF-Rechner berechnen. Ihr habt noch Zutaten, die unbedingt in unsere Liste müssen? Dann schreibt uns eine e-mail mit eurer Zutat und den zugehörigen Kalorien und wir werden sie unserer Liste hinzufügen.

Um den Kalorienbedarf eures Hundes zu berechnen könnt Ihr unseren Kalorienrechner für Hunde benutzen.

B.A.R.F.-Futter Kalorienrechner: BARF  Rechner!

Hier die B.A.R.F. Kalorientabelle zum Download (Excel): Kalorientabelle PDF

BMI deines Hundes kannst du hier berechnen: BMI Rechner Hund

Kalorien Obst/Gemüse :

Obst/Gemüse Menge gr. kcal. Informationen
Apfel 100 52
Ananas 100 50 selten, nur überreif
Aprikose 100 43 apetitanregend
Banane 100 89 hilft bei Durchfall
Birne 100 57 selten, nur überreif
Blumenkohl 100 25 kann Blähungen verursachen
Broccoli 100 34 kann Blähungen verursachen
Chicorée 100 17
Chinakohl 100 12
Erdbeere 100 33
Feige 100 74 abführend
Fenchel 100 31
Grünhohl 100 49 verusacht Blähungen
Heidelbeeren 100 42 nur überreif
Ingwer 100 80
Johannisbeeren 100 56
Karotte 100 41
Kartoffel 100 77 ohne Keime und unreife Stellen füttern! Nur gekocht
Kirsche 100 50 Kerne giftig !
Knollensellerie 100 42
Kohlrabi 100 27 auch Blätter
Löwenzahnblätter 100 49 appetitanregend
Mandarine 100 53 nur kleine Mengen
Melone 100 36 nur reif
Orange 100 47 nur in kleinen Mengen, überreif
Pfirsich 100 39 nur überreif
Pflaume 100 46 geschält
Preiselbeere 100 25 nur kleine Mengen
Rote beete 100 43
Salat 100 14
Sellerie 100 16
Spargel 100 20 harntreibend
Spinat 100 23 Blattrippen und Stängel entfernen
Zucchini 100 17

Kalorien Fleischzutaten:

Fleischart Menge gr. kcal. Informationen
Blättermagen 100 107
Blut Rind 100 79
Eintagsküken 100 99
Entenfleisch 100 291
Euter Rind 100 134
Herz Kalb 100 105
Herz Rind 100 97
Herz Schaf 100 161
Hirn Kalb 100 117
Knochen Rind 100 11
Knochenmark Rind 100 837
Leber Dammwild 100 137
Leber Kalb 100 139
Leber Pute 100 137
Leber Rind 100 130
Lunge Rind 100 104
Muskelfleisch Rind 100 108
Muskelfleisch Pferd 100 175
Nase Rind 100 224
Niere Lamm 100 96
Niere Rind 100 96
Niere Schaf 100 96
Ochsenschwanz 100 293
Pansen Rind 100 94
Schlund Rind 100 102
Truthahn 100 108
Zunge Rind 100 207

Kalorien Ölzutaten:

Ölart Menge gr. kcal. Informationen
Distelöl 100 883
Fischöl 100 900
Hanföl 100 879
Kürbiskernöl 100 824
Leinöl 100 884
Nachtkerzenöl 100 893
Rapsöl 100 884
Sonnenblumenöl 100 884
Walnussöl 100 886
1 TL (Teelöffel) circa 4 gr.; 1 EL (Esslöffel) circa 11 gr.

Download Kalorientabelle

Hier die B.A.R.F. Kalorientabelle zum Download (Excel): WOOF!

[/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Giftige Pflanzen für Hunde

Wer mit einem Hund zusammen lebt muss auch wissen was für diesen giftig ist. Welche Pflanzen und Stoffe für einen Hund tötlich sein können erfahrt ihr in diesem Blogartikel.

Was ist für einen Hund giftig?

In diesem Blogbeitrag möchten wir von furryfit Euch ein paar Informationen zu giftigen Pflanzen und Substanzen für Hunde näher bringen.
Die meisten Hundebesitzer haben sich früher oder später schon einmal mit dem Thema auseinandergesetzt. Meist wenn der beste Freund krank war, da Vergiftungserscheinungen viele Symptome haben können , die auch bei anderen Erkrankungen auftreten. Die bei fast allen Vergiftung vorkommenden Symptome sind zum Beispiel: Erbrechen, Speicheln, Durchfall, Herz-Kreislauf-Problem, Krämpfe, Fieber, Atembeschwerden oder allgemein gedämpfte Zustände. Ein Problem zur Identifizierung von Vergiftung ist, dass es meist keine typischen Symptome gibt an denen man diese erkennt. Kleine Hunde trifft es meist schlimmer, da die Menge des aufgenommen Giftes immer auch zum Körpergewicht in Relation gesehen werden muss. Besonders gefährdet sind natürlich Welpen und gerade wenn sie im Zahnwechsel sind und alles Mögliche anknabbern. Sollte Verdacht auf eine Vergiftung bestehen sollte unverzüglich ein Tierarzt aufgesucht werden, da manche Vergiftungen schon nach kurzer Zeit bleibende Schäden oder den Tod hervorrufen können!

Wir möchten euch einen Überblick geben welche Pflanzen und Substanzen für einen Hund schädlich sind und geben Euch natürlich wie immer die Möglichkeit die Liste auch in unserem

Downloadbereich

 

kostenlos als PDF herunterzuladen. In der Hoffnung, dass es in Zukunft weniger Vergiftungen unserer geliebten Vierbeiner geben wird.

Giftige Zimmerpflanzen:

  • Drachenbaum
  • Fensterblatt
  • Schweigohr
  • Gummibaum
  • weitere s.u.

 

Giftige Gartenpflanzen:

  • Ritterstern
  • Christdorn
  • Fingerhut
  • Engelstrompete
  • weitere s.u.

 

Giftige Substanzen:

 

 

Beachte!  Typische Symptome bei vielen Vergiftungen: Speicheln, Erbrechen, Durchfall, Herz-Kreislauf-Probleme, Atembeschwerden, Krämpfe. Die meisten Gifte sind in hohen Dosierungen tödlich! Bei Verdacht auf eine Vergiftung sollte schnellst möglich ein Tierarzt aufgesucht werden!
   

 

Giftige Zimmerpflanzen

Informationen/ zusätzliche Symptome
Bogenhanf/ Bajonettpflanze Schwach giftig
Brunfelsie  
Diffenbachie/ „Schweigohr“ SEHR GIFTIG! 3-4 gr. tödlich; Speicheln, Blasen, Geschwüre
Drachenbaum, Drachenlilie Magen-Darm-Beschwerden
Efeu  
Fensterblatt Speicheln, Schluckbeschwerden, mögliche Nierenschädigung
Ficus/ Gummibaum  
Philodendron Zittern, Unruhe, erhöhte Temperatur
Tannenadeln Nieren und Leberschäden
Weihnachtsstern Vereinzelt hochgiftige Formen

 

 

Giftige Wild-/Gartenpflanzen

Informationen / zusätzliche Symptome
Amaryllis/ Ritterstern SEHR GIFTIG! Bei Kontakt Dermatitis
Adonisröschen  Benommenheit, Taumeln, Übelkeit, Erbrechen, Krämpfe, Durchfälle
Alpenrose Magen- und Darmentzündung, verstärkter Speichelfluss, Krämpfe. Am Ende kommt es zu Lähmungen
Aronstab
Azalee
Bilsenkraut
Bittersüßer Nachtschatten
Blauer Eisenhut
Bockshorn Erbrechen, Speichelfluss, Durchfall, Koliken, Schleimhautentzündungen
Buchsbaum Erst erregende Wirkung, lähmend, Blutdruck senkend
Buschwindröschen
Christdorn/ Stechpalme SEHR GIFTIG!
Eibe SEHR GIFTIG! Herzstillstand
Eisenhut Erbrechen, Durchfälle, Krämpfe,  Herzrhythmusstörungen, Atemlähmung, tödliche Dosis 5g der getrockneten Wurzel
Engelstrompete SEHR GIFTIG! Sehstörung
Fingerhut SEHR GIFTIG! Herzstillstand
Geißblatt
Ginster  Übelkeit, erhöhter Speichelfluss, Erbrechen, Durchfall, Unruhe, Erregung, Lähmungen, Verstopfungen
Goldregen SEHR GIFTIG! Atemstillstand
Herbstzeitlose SEHR GIFTIG! Atemstillstand nach 1-3 Tagen
Hortensie
Hyazinthen
Kirschlorbeer Speichelfluss, Reizungen der Schleimhäute, Magen- und Darmstörungen, Erregung, Atemprobleme
Maiglöckchen SEHR GIFTIG! Herzstillstand
Misteln Schwach giftig, Herz-Kreislaufprobleme
Oleander SEHR GIFTIG! Herzstillstand
Osterglocken
Rainfarn
Riesenbärenklau
Rittersporn
Rhododendron Magen- und Darmentzündung, verstärkter Speichelfluss, Krämpfe, am Ende Lähmungen
Schierling
Stechapfel Erbrechen, Durchfall, Herzrhythmusstörunge
Thuja SEHR GIFTIG! Leber-/ Nierenschäden
Tollkirsche
Wacholder
Wandelröschen Hautausschläge, Gelbfärbung der Schleimhäute, Gelbsucht und Leberschädigung
Wolfsmilcharten behalten auch im getrockneten Zustand ihre Giftwirkung
Zeder

 

Giftige/ unverträgliche Stoffe

Informationen / zusätzliche Symptome
Alkohol Geringe Verträglichkeit!
Aspirin (r) ,ASS (r) Spätere Organschädigung
Avocado Kern, Schale, Pflanze enthält das Gift Persin. Durchfall, Erbrechen, Atemnot
Blei Sehstörung, Blutarmut
Ethylenglykol (Frostschutzmittel) Durst, Bewusstlosigkeit, Nierenschäden
Haschisch 1g reicht für 12Kg schweren Hund für Vergiftungserscheinungen
Kaffee 200ml Kaffee(1 Tasse) entspricht bei 20Kg schweren Hund ca. 4,5 bis 55! Tassen Kaffee
Knoblauch Blutarmut
Macadamianüsse Blutarmut, Steifheit, Probleme beim Laufen
Obstkerne (Aprikose, Bittermandel, Pfirsich, Pflaume) Atemstillstand
Quecksilber (Thermometer, Batterien, Farben) Zahnverlust
Schneckengift Geweitete Augen
Schokolade (dunkle) 1 Tafel für 5 Kg Hund kann tödlcih sein, Erregungszustände, Blindheit
Schwarzer Tee
Stychnin (Durch vergiftete Nager, Vögel) Lich-/Geräuschempfindlichkeit
Tabak Erregungszustände
Thallium (Nagergift) Fellverlust
Weintrauben 10-30 Trauben bei 5Kg Hund, akutes Nierenversagen
Xylit (Birkenzucker) Leberversagen
Zahnpasta Leberschaden, fallender Blutzuckerspiegel
Zwiebeln Blutarmut

 

Liste giftiger Substanzen Download

Liste als PDF herunterladen: Download giftige Substanzen für Hunde

Zusätzlich haben wir noch kleine nützliche Notfallkarten, die du Dir herunterladen/ausdrucken kannst: Notfallkarten Vergiftung beim Hund

 

Mit einer Hundekamera kannst du im Zweifel sehen ob dein Hund in deiner Abwesenheit etwas giftiges zu sich genommen hat.

 

Quellen: Lehrbuch der Pharmakologie und Toxologie für die Veterinärmedizin (Enke Verlag); Giftpflanzen (Nikol Verlag), www.clinitox.ch Datenbank

Kalorienbedarf Hund

[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ hundred_percent_height=“no“ hundred_percent_height_scroll=“no“ hundred_percent_height_center_content=“yes“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=“#eaeaea“ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ enable_mobile=“no“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ margin_top=““ margin_bottom=“20px“ padding_top=“20px“ padding_right=“20px“ padding_bottom=““ padding_left=“20px“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“3_5″ layout=“3_5″ spacing=““ center_content=“no“ link=““ target=“_self“ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“left top“ undefined=““ background_repeat=“no-repeat“ hover_type=“none“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=“3%“ padding_left=““ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][fusion_text columns=““ column_min_width=““ column_spacing=““ rule_style=“default“ rule_size=““ rule_color=““ class=““ id=““]

Wie ist der Kalorienbedarf deines Hundes?

[/fusion_text][/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=“2_5″ layout=“2_5″ spacing=““ center_content=“no“ link=““ target=“_self“ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“left top“ background_repeat=“no-repeat“ hover_type=“none“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ dimension_margin=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][fusion_button link=“https://furryfit.de/hundekalorienrechner/“ title=““ target=“_self“ link_attributes=““ alignment=““ modal=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ color=“default“ button_gradient_top_color=““ button_gradient_bottom_color=““ button_gradient_top_color_hover=““ button_gradient_bottom_color_hover=““ accent_color=““ accent_hover_color=““ type=““ bevel_color=““ border_width=““ size=““ stretch=“default“ shape=“pill“ icon=““ icon_position=“left“ icon_divider=“no“ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““]Jetzt berechnen![/fusion_button][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container][fusion_builder_container hundred_percent=“no“ hundred_percent_height=“no“ hundred_percent_height_scroll=“no“ hundred_percent_height_center_content=“yes“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ enable_mobile=“no“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ spacing=““ center_content=“no“ link=““ target=“_self“ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“left top“ background_repeat=“no-repeat“ hover_type=“none“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ dimension_margin=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][fusion_text columns=““ column_min_width=““ column_spacing=““ rule_style=“default“ rule_size=““ rule_color=““ class=““ id=““]

2 Methoden zur Berechnung des Kalorienbedarfs bei Hunden

– 1. Methode zur Berechnung des Kalorienbedarfs eines Hundes

Viele Hundebesitzer die sich mit der gesunden Ernährung ihrer Hunde beschäftigen, fragen sich früher oder später wie viele Kalorien ihr Hund eigentlich braucht? Ob zur Erstellung eines BARF Futterplans oder zu Gewichtsabnahme, die richtige Kalorienzufuhr ist für eine gesunde Ernährung essenziell. Leider gibt es bezüglich des Kalorienverbrauchs und des täglichen Kalorienbedarfs von Hunden noch nicht so umfangreiches Wissen wie bei uns Menschen. Es ist sehr wichtig, dass der Hund täglich mit ausreichend Energie versorgt wird. Was sich in diesem Zusammenhang relativ genau berechnen lässt ist der RER (Resting Energy requirement). Dies ist die Energie die für den Erhalt von lebenserhaltenden Funktionen benötigt wird (entspricht still liegendem Hund).

Berechnet werden die Kalorien folgendermaßen:

[Körpergewicht des Hundes (KG) x 30] + 70 = RER.

Der RER wird dann als Grundlage für die weitere Berechnung des Kalorienbedarfs genutzt. Je nach Situation des Hundes wird dieser Wert dann mit dem entsprechenden Multiplikator (Liste) multipliziert.

Situation/Aktivität täglicher Energiebedarf (Richtwert)
Zur Gewichtsabnahme 1 x RER
Erwachsener, kastrierter normal aktiver Hund 1,6 x RER
Erwachsener, nicht kastrierter, normal aktiver Hund 1,8 x RER
Verrichtung leichter Arbeit 2 x RER
Verrichtung moderater Arbeit 3 x RER
Verrichtung schwerer Arbeit 4 -8 x RER
Trächtige Hündin (ersten 42 Tage) 1,8 x RER
Trächtige Hündin (letzten 21 Tage) 3 x RER
Säugende Hündin 4-8 x RER
Welpe bis 4 Monate 3 x RER
älter als 4 Monate bis zum Erwachsenenalter 2 x RER

_

Bei einem 5 Kg schweren Hund (kastriert):

[(25 Kg x 30) + 70] x 1,6 = 1.312 kcal pro Tag.

rechner4-480x580

Mit unserem Kalorienrechner könnt Ihr den Bedarf ganz einfach berechnen. Unser Kalorienrechner für Hundebenutzt die gleiche Formel zur Berechnung sowie Mittelwerte bei den entsprechenden Faktoren aus der Liste. Mit unserem furryfit Aktivitätstracker für Hunde und der zugehörigen Smartphone-App bekommt Ihr zudem einen Anhaltspunkt über den Kalorienbedarf in Zusammenhang mit der täglichen Aktivität Eures Hundes.

– 2. Methode zur Berechnung des Kalorienbedarfs bei Hunden

Eine weitere Berechnungsmethode beruht auf dem Stoffwechselgewicht eines Hundes. Dieses wird so berechnet:

Gewicht(KG)^ 0,75 (Potenz).

Die gesamte Formel für die erforderliche Kalorienzufuhr berechnet sich dann entsprechend so:

Stoffwechselgewicht (oben berechnet) * Multiplikator

Multiplikatoren:

108 -> langhaarige, ältere oder wenig aktive Hunde

119 -> normal aktive Hunde

130 -> aktive, junge Hunde

Bitte beachte:

Unser Hunde-Kalorienrechner kann nur einen Anhaltspunkt bei der Berechnung der Kalorien geben. Bei allen Berechnungsmodellen sollte zudem beachtet werden, dass diese niemals genau passen können da der Kalorienverbrauch eines Hundes auch noch von anderen Faktoren abhängt. Diese können zum Beispiel die Krankheiten, Temperatur, das Alter, Aktivität, möglicher Stress aber auch andere Einflüsse sein.

Eine gute Faustformel (ganz ohne Berechnung) ist diese:

Sind die Rippen des Hundes nicht zu ertasten – Du solltest das Futter verringern.

Sind alle Rippen sehr deutlich zu ertasten – Du solltest mehr Futter geben.

Wie viele Kalorien hat mein Hundefutter?

Leider müssen Futtermittelhersteller diese Angabe nicht machen und lassen sie somit oft weg. Solltest du deinen Hund BARFen kannst du in unserer Kalorientabelle schauen wie viele Kalorien das entsprechende Fleisch oder Gemüse hat.

Du bist immer noch unsicher? Dann frage einfach deinen Tierarzt, Züchter oder spezielle Ernährungsexperten für Hunde um Rat. Das wichtigste bleibt aber immer seinen Hund gut zu beobachten. Sollte man den Eindruck haben das Futter passt nicht recht zum Energiebedarf gilt es die Menge oder Art des Futters neu anzupassen.

Den Kalorienrechner für Hunde findet ihr hier: Hundekalorienrechner

Kalorien von BARF-Zutaten kannst du hier: Kalorientabelle BARF

Wie viel Bewegung braucht ein Hund/Welpe? : Bewegungsbedarf Hund

Quellen:
Hand; M. et al.: Small Animal Clinical Nutrition, Marceline. Walsworth Publishing Company., 5th Edition; 2010.
Lewis, L; Morris, M; Hand, M.: Small Animal Clinical Nutrition, Topeka, Mark Morris Associates., 3rd Edition; 1987.
Meyer,H.; Zentek, J.: Ernährung des Hundes: Grundlagen, Fütterung, Diätetik,o.O.,5.Auflage, 2005.
Krautwurst, F.: 1 x1 der Hundeernährung: Der Schlüssel zur artgerechten Hundeernährung, o.O., Kynos,2000.

[/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Wieviel Bewegung braucht ein Hund ?

Wieviel Aktivität sollte ein Hund haben? Alle Fakten zur Bewegung und eine übersichtliche Infografik findest du in diesem Blogartikel. Die Infografik darf gerne geteilt werden!

Fakten zur Hundeaktivität.

Hundegesundheit durch Bewegung fördern.

Dass die Aktivität unserer Hunde eine wichtige Rolle für die allgemeine Gesundheit und Lebensdauer spielt, ist den meisten Hundehaltern bewusst. Wir haben in unserer Infografik, sowie diesem kurzen Blogartikel zur Aktivität von Hunden ein paar Fakten zusammengetragen. Hier könnt Ihr die Infografik herunterladen: klick

Bewegung HundWieviel Bewegung braucht mein Hund?

Im Allgemeinen heißt es, dass ein Hund circa 2 Stunden Bewegung pro Tag haben sollte. Diese Aussage passt so auf die meisten Hunde, allerdings ist jeder Hund unterschiedlich, wie auch wir Menschen. Ein alter Hund einer allgemein weniger aktiven Rasse braucht natürlich weniger Bewegung als ein noch junger Arbeitshund, wie ein Bordercollie. Hunde, die mehr Bewegung benötigen fordern diese meist auch ein. So kommt es durchaus häufig vor, dass viele Verhaltensauffälligkeiten einfach durch zu wenig Bewegung oder Aktivität (auch geistig) hervorgerufen werden. Mit im Durchschnitt 2 Stunden Aktivität pro Tag wird man seinen Hund nicht überfordern und die meisten Hunde auch nicht unterfordern, so kann dies durchaus als Anhaltspunkt dienen. Mit unserem furryfit Tracker und der zugehörigen App braucht ihr euch um das Bewegungspensum eurer Hunde weniger Gedanken machen. Wir berechnen nach Alter, Rasse und Geschlecht immer ein individuelles Tagesziel für euren Hund an dem ihr euch orientieren könnt.

Gesundheitsrisiken beim Hund durch mangelnde Bewegung

Fehlende Aktivität kann nicht nur zu psychischen Problemen, wie Verhaltensauffälligkeiten führen, sondern auch körperliche Beeinträchtigungen mit sich bringen. Wie beim Menschen fördert die Bewegung nicht nur die allgemeine Fitness, sondern stärkt auch das Immunsystem. Ein starkes Immunsystem ist sehr wichtig damit euer Hund lange gesund bleibt. Ein großes Problem bei Hunden mit mangelnder Bewegung ist die Adipositas, das Übergewicht. Durch die zu vielen Kilos auf den Rippen kann der Hund schnell anfällig für Diabetes- oder Herz-Kreislauferkrankungen werden. Diese sind wie beim Menschen ernst zu nehmende Krankheiten und können durch ausreichende Aktivität vermieden werden. Übergewichtige Hunde sind um 11% weniger aktiv als ihre fitten Kollegen.

Aktivität von Welpen

Welpen sind 11-mal so aktiv wie erwachsene Hunde und das obwohl sie mehr Schlaf benötigen. Wie kann das sein? Wenn man einmal Welpen beobachtet fällt schnell auf, dass es bei den kleinen nur 0% (Schlaf) oder 100% (Spielen) Aktivität gibt. So lässt sich schnell erklären, wie es sein kann, dass Welpen so viel aktiver sind als erwachsen Hunde. Aber auch unter den Geschlechtern gibt es Unterschiede, so sind weibliche Welpen bis zu 15% aktiver als ihre männlichen Kollegen.

 

Samstag ist der aktivste Tag

Ja das ist richtig! Samstags ist für Hunde der aktivste Tag. Ein wenig verwunderlich? Ganz und gar nicht, denn nicht nur wir haben am Wochenende die meiste Zeit für unsere Vierbeiner, sondern auch die meisten anderen Hundebesitzer. Somit sieht man Samstags in den Wäldern oder den belebten Hundeparks die meisten Hunde. Gönnt eurem Hund am Wochenende genügend Ausgleich um vielleicht eine etwas langsamere Woche auszugleichen. Hinzu kommt noch, dass euer Hund mit seinen Artgenossen herumtollen kann, was im Normalfall sehr förderlich für die Psyche des Hundes ist.

Wie viel Schlaf braucht ein Hund?

Ruhephasen sind für das gesunde und lange Leben eines Hundes ebenso wichtig wie die ausreichende Bewegung. Aber wie viel Schlaf ist normal? Ein Welpe benötigt etwa 18-22 Stunden Schlaf pro Tag. Wer schon einmal Welpen großgezogen hat, wird das hohe Schlafbedürfnis junger Hunde mit Sicherheit bemerkt haben.Ein erwachsener Hund dagegen benötigt im Schnitt 15-22 Stunden Schlaf. Wobei Schlaf hier weniger als Tiefschlaf gemeint ist als eher ein Dösen oder eine Ruhephase an sich. Auch hier muss natürlich wieder auf Alter und Rasse eingegangen werden. Es leuchtet durchaus ein, das eine Englishbulldog mitunter mehr Ruhephasen hat als ein Husky. Wie auch bei der Aktivität ist es sehr wichtig, dass ein Hund auch mal zur Ruhe kommen kann. Hierfür sollte es immer einen Ort geben, (z.B. Körbchen) wo der Hund nicht gestört wird und wo er seine Ruhe finden kann, wenn er sie benötigt.

Wusstest du, dass unser innovative Hundetracker den Schlaf, die Aktivität wie auch den Energiebedarf deines Hundes berechnet? Somit weißt du zu jeder Zeit wie viel Bewegung dein Hund hatte und wie er sich im Vergleich zu anderen Hunden seiner Rasse schlägt.

 

 

 

Günstige Futterbar für unter 20€ selber bauen.

Tutorial 1: Futterbar für unter 20 Euro selber bauen.Video und umfangreiche Anleitung plus Downloads um diese coole Hundebar selber nachzubauen.

5 Schritte um eine günstige Hundebar/Futterbar selber zu bauen.

 

 

In unserem ersten Blogeintrag für furryfit haben wir ein DIY (Do it yourself) Tutorial einer Futterbar für Euch.

Wir zeigen hier Schritt für Schritt wie ihr vorgehen müsst, um eine individuelle Hundebar für euren Vierbeiner zu kreieren.
Zuerst zu den Kosten und der Einkaufsliste. Wir haben versucht den Bau so einfach und günstig wie möglich für euch zu gestalten. Insgesamt kostet dieser selbst gebaute Futternapf nicht mehr als 20€ und alle Materialien bekommt ihr in eurem Baumarkt.

 

Unser Videotutorial zum Bau der Hundebar: Youtube Tutorial

 

Einkaufsliste zur DIY Futterbar:

 

 

1 Brett [Rückwand] (z.B. Massivholz Fichte) 40cmx60cm – ca. 3,29€
1 Brett [Unterseite] (z.B. Massivholz Fichte) 30cmx60cm – ca. 2,29€
1 Brett [Füße] (z.B. Massivholz Fichte) mind. 20cmx30cm – ca. 1,29€
2 Futternäpfe (hier 1,1l) – ca. 2€
8 Befestigungswinkel (6 stck.) – ca. 5€
Schrauben (mind. 12stck.) – ca. 2€

Werkzeug:

-Akkuschrauber
-Holzbohrer
-Stichsäge
-Maßband/ Zollstock
-Schmirgelpapier

 

Und los geht´s:

Schritt 1: Anzeichnen der Ausschnitte

Als erstes nehmen wir uns das Brett mit den Maßen 30 cm x 60 cm. In dieses Brett werden wir die Ausschnitte für unsere 2 Futternäpfe schneiden. Damit wir wissen wo diese hinkommen und um sicherzustellen, dass sie mittig sitzen messen wir uns unsere Futternäpfe aus. Unsere Näpfe haben einen Durchmesser von 21 cm. Jetzt heißt es rechnen oder aber man besitzt ein gutes Augenmaß um die Schalen mittig auszurichten. Beachtet, dass ihr euren Ausschnitt kleiner machen müsst, damit die Futternäpfe nicht durchfallen. Um die Löcher anzuzeichnen, könnt ihr dann einen Zirkel nehmen oder auch die Futternäpfe selbst.

 

 

 

Schritt 2: Die Ausschnitte sägen

Die zuvor angezeichneten Löcher für unsere Futternäpfe werden jetzt ausgeschnitten. Dafür nehmt ihr euch zuerst euren Akkuschrauber und einen Holzbohrer. Jetzt bohrt ihr ein Loch im Inneren des Kreises (an der Kreislinie). Achtet vor allem darauf, dass das Loch groß genug ist, um dort anschließend die Stichsäge einzustechen.

 

 

 

Die zwei Löcher sind gebohrt, jetzt geht es ans Aussägen. Stichsäge einstechen und eurer Linie entlang sägen. Achtet bitte darauf euch zuvor mit der entsprechenden Sicherheitsausrüstung auszustatten (Brille, Handschuhe). Wenn der Kreis nicht ganz perfekt ausgesägt ist, ist das nicht so schlimm. Der Rand der Schalen wird die unschönen Ausschnitte überdecken.

 

 

 

Schritt 3: Anzeichnen / Winkel anbringen:

Im dritten Schritt zeichnen wir uns die Position unserer Unterseite und der Füßen an. Die Höhe eurer Futternäpfe könnt ihr natürlich selbst bestimmen, ihr müsst nur darauf achten, dass eure Futternäpfe nicht auf dem Boden aufliegen, also am besten ein bisschen mehr Luft einplanen. Bei uns war mit 10cm noch genug Platz unter den Schalen. Wir nehmen uns unsere Rückwand (60cmx40cm) und zeichnen uns diese 10cm über die lange Seite an. Hier wird am Ende das Brett mit den Näpfen befestigt sein. Zusätzlich könnt ihr euch auch direkt anzeichnen wo die Füße sitzen sollen. Beachtet hier die Dicke der Bretter für die Linien an den kurzen Seiten . An unsere nun gezeichneten Linien verschrauben wir unsere Winkel. Zwei auf der langen Linie und jeweils einen auf der kurzen.

 


(Rechte Seite des Brettes, auf der linken Seite sind auch nochmal 2 Winkel angebracht.)

 

Schritt 4: Schneiden der Füße

Im vierten Schritt müssen wir uns die Füße zurechtschneiden. Die Höhe eurer Füße orientiert sich an der Höhe eurer Unterseite / Futternäpfe. Bei uns sind diese 10cm hoch, also schneiden wir uns jetzt mit der Stichsäge zwei Streifen 30cmx10cm.

 

 

 

Schritt 5: Montage aller Teile

Endlich ist es soweit und unsere Futterbar nimmt Gestalt an. Als Erstes verschraubt ihr eure Unterseite (das Brett für die Futternäpfe) an eurer Rückwand. Hierfür benutzt ihr die zuvor installierten Winkel auf der langen Seite. Danach nehmt ihr eure Füße und schraubt jeweils einen auf jeder Seite unter eure Unterseite, an die noch freien Winkel. Damit eure Hunde-Futterbar stabiler ist, empfehlen wir mit den restlichen Winkeln die Füße noch zusätzlich an der Unterseite zu verschrauben.
Jetzt noch die Futternäpfe einlegen und fertig ist eure erste selbstgebaute Futterbar. Respekt!

 

 

 

Ihr könnt das Holz natürlich noch nach euren Vorlieben bemalen oder behandeln. Wir haben unsere Futterbar mit Holzbeize (Nußbaum) gefärbt.
(Kleiner Tipp: Das Gestalten eurer Futterbar geht oft besser im demontierten Zustand.)

Anleitung Hundebar PDF

In unserem Downloadbereich könnt ihr euch eine Anleitung als PDF herunterladen und ausdrucken.

 

Jetzt fehlen nur noch Hundekekse für deinen Liebsten: Rezepte für Hundekekse

Schickt uns Bilder eurer Futterbar auf Facebook, die schönsten bekommen von uns einen kleinen Preis.

Hello world!

Welcome to WordPress. This is your first post. Edit or delete it, then start writing!