Ohrenentzündung beim Hund

Startseite » Unser Blog » Ohrenentzündung beim Hund
  • Ohrenentzündung hund

Ohrenentzündung beim Hund

Die Otitis – Ohrenentzündung beim Hund

Eine Ohrenentzündung (Otitis) beim Hund ist für diesen sehr unangenehm und schmerzhaft. Aus diesem Grund sollte man, wenn der Hund Anzeichen einer Otitis zeigt auch direkt zum Tierarzt gehen. Die Ursachen einer Ohrenentzündung können – wie auch der Verlauf – sehr unterschiedlich sein. Ohrenentzündung beim Hund können in schweren Fällen auch das Mittelohr oder das Trommelfell beschädigen und deshalb ist es zwingend notwendig, dass der Hund dem Tierarzt vorgestellt wird. Auch aus diesem Grund gehen wir in diesem Blogartikel etwas genauer auf die Ohrenentzündung beim Hund ein.

 

Ursachen der Ohrenentzündung

Die Ursachen einer Otitis können sehr unterschiedlich sein. Zum einen können Sie durch mangelnde Pflege der Ohren zum anderen durch Infektionen oder Fremdkörper ausgelöst werden. Auch Allergien wie Haut- oder Futtermittelallergien können eine Otitis oder Ohrenentzündung begünstigen. Sie sind sogar in 80-90% der Fälle die Auslöser. Oft werden Ohrenentzündungen durch das Zusammenspiel verschiedenster Faktoren ausgelöst und nicht nur durch ein einzelnes Ereignis. Auch wenn z.B. Im Sommer häufiges schwimmen eine Ohrenentzündung begünstigen kann. Verstärkt betroffen sind auch Hunde mit Schlappohren. Dies liegt vor allen Dingen daran, dass die Luftzirkulation unter den Ohren nicht gegeben ist und sich somit der Schmutz leicht ansammeln kann.

 

6 Ursachen einer Ohrenentzündung die du kennen solltest

  1. Mangelnde Pflege
  2. Fremdkörper wie z.B. Grannen
  3. Parasiten wie z.B. Milben und Zecken
  4. Bissverletzungen
  5. Allergien z.B. Futtermittel Haut Allergie.
  6. Autoimmunerkrankungen

 

Symptome einer Ohrenentzündung beim Hund

Wie erkennt man eine Ohrenentzündung beim Hund?

Fängt der Hund an auf einmal mit seinem Kopf zu zucken oder er kratzt sich sehr häufig an Kopf und Ohren ist das oft ein Anzeichen einer Ohrenentzündung. Es juckt und schmerzt den Hund und er versucht dies durch Kratzen zu lindern. Hier solltest du schnell reagieren durch das Kratzen entzündet sich das Ohr meist auch von außen und es können sogar Hotspots am Ohr entstehen. hebst du die Ohren einmal an und schaust hinein kannst du sehen dass diese meist sehr verschmutzt und mit einem braunen Sekret verkrustet sind. Neben den geröteten Ohren können Sie auch stark riechen wenn eine Entzündung vorliegt.

 

An diesen 6 Symptomen erkennst du eine Ohrenentzündung beim Hund

  1. Heftiges Kopfschütteln
  2. Kratzen an Ohren/Kopf
  3. Gerötete Ohren
  4. Verkrustete Ohren
  5. Sekret oder braune Verschmutzungen
  6. Geruch aus den Ohren

 

Behandlung einer Ohrenentzündung

Leichte Ohrenentzündung können mit Absprache des Tierarztes auch leicht selbst behandelt werden. Wird der Hund dem Tierarzt vorgestellt untersucht dieser erstmal das Ohr gründlich auf mögliche Hinweise einer Otitis. Hierfür untersucht dieser den Hund einmal gründlich am ganzen Körper. Von außen tastet er das Ohr ab und leuchtet mit einer Lampe hinein um zusehen wie das Ohrsekret aussieht und ob das Ohr schon verkrustet ist oder nicht. entnommenes Ohrensekret kann relativ schnell unter einem Mikroskop untersucht werden und so schnell Hinweise auf eine Otitis gefunden werden. Es ist auch wichtig, dass der Tierarzt den kompletten Kopf untersucht und auch mal in den Rachen schaut oder die Augen überprüft. Je nachdem wie schmerzhaft die Ohrenentzündung für den Hund ist muss dieser unter Umständen auch in Narkose gelegt werden.

 

Ohrenentzündung beim Hund vorbeugen

Einige Faktoren um einer Ohrenentzündungen vorzubeugen sind z. B. Die regelmäßige Pflege der Ohren und das Kontrollieren der Ohren gerade bei Hunden mit Schlappohren. Oft werden Ohrenentzündungen zu spät gesehen oder Ohren sind verdreckt und werden nicht schnell genug gesäubert, wodurch dann Entzündungen entstehen. Gerade im Sommer, wenn Hunde viel schwimmen, kann es auch zu Entzündungen im Ohr kommen. Hat dein Hund Allergien oder ist empfindlich was Allergien angeht solltest du die Ohren noch gründlicher/häufiger untersuchen.

 

4 Tipps um Ohrenentzündungen vorzubeugen

  1. Täglich die Ohren kontrollieren
  2. Die Ohren regelmäßig pflegen
  3. Besondere Aufmerksamkeit bei allergischen Hunden
  4. Ohren im Sommer auf Fremdkörper prüfen

 

Wie du die Ohren deines Hundes richtig pflegst und welche Hausmittel du benutzen kannst du in unserem Blogartikel zur Ohrenpflege bei Hunden nachlesen.

 

Rating: 3.5/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...
Von |2018-11-18T10:51:11+00:00August 21st, 2018|Gesundheit, Krankheiten|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar