Hundekekse selber backen

Startseite » Unser Blog » Hundekekse selber backen

Hundekekse selber backen

Du möchtest Kekse für deinen Hund selber backen? Kein Problem! Mit diesen einfachen Rezepten schafft es jeder!

3 einfache Hundekeks-Rezepte

Als kleiner Snack oder Leckerli für zwischendurch sind Hundekekse schnell gemacht und gar nicht so schwer zu backen wie manche vielleicht glauben mögen. Mit ein paar einfachen Zutaten lassen sich tolle kleine Hundekekse selber backen. Die Angaben in unseren Rezepte sind eher Richtwerte, da sich die Größe von Obst und Gemüse zum Teil sehr unterscheidet hat dies auch Auswirkungen auf die Menge an Mehl die man hinzugeben muss. Bei dem Thunfisch ist es egal ob Ihr welchen mit oder ohne Öl nehmt, nehmt Ihr den mit Öl müsst Ihr gegebenenfalls auch die Menge des Mehls erhöhen. Die Backzeit hängt stark von der Dicke und Größe Eurer Kekse ab. Am besten kontrolliert Ihr die Konsistenz ab und zu um sicherzustellen, dass die Leckerli durchgebacken sind. In unseren Rezepten verwenden wir Dinkelmehl, da es für den Hund besser ist als normales Weizenmehl, ebenso verzichten wir auf Zucker oder Salz. Sollte Euer Hund nicht zu wählerisch sein wird er die Hundekekse lieben, so wie Dante und Emmi.

Rezepte herunterladen: Hundekekse PDF

 

1) Das einfachste Hundekeksrezept

Zutaten Hundekekse:

1.    Dinkelmehl

2.    Ein Glas Babynahrung (Gemüse/Obst)

Vermengt die Zutaten in einer großen Schüssel und fügt so viel Dinkelmehl hinzu bis der Teig sich gut verarbeiten/ ausrollen lässt. Jetzt noch die Formen ausstechen oder mit einer Pizzarolle in kleine Stückchen schneiden und ab in den Ofen 15- 20 Minuten bei 180 Grad Celsius. Fertig jetzt habt Ihr die einfachsten Leckerli überhaupt. Durch die Zutaten sind die Kekse sogar relativ lange haltbar sie werden lediglich immer härter, was für den Hund kein Problem darstellen sollte 😉

 

 

 

2) Thunfisch Hundekekse selber machen

Zutaten Hundekekse:

1.    Ca. 120 Gramm Dinkelmehl

2.    1 Dose Thunfisch

3.    3 Möhren

Dieser einfache Hundekeks ist für deinen Hund besonders lecker, da der Thunfisch den Keksen einen super Geschmack gibt. Die Möhren als Erstes klein reiben und danach alle Zutaten in einem passenden Gefäß verrühren und schön durchkneten. Wie immer gilt die Zutaten so anpassen bis die Konsistenz gut zu verarbeiten ist. Dann den Teig ausrollen, nicht zu dick da die Backzeit sich erhöht und es ja am Ende auch nur ein kleiner Snack für euren Hund sein soll ;-). Die fertig geformten Leckerli samt Blech in den Ofen für ca. 25 Minuten und 180 Grad.

 

 

 

3) Gesunde Hundekekse mit Apfel und Möhre

Zutaten Hundekekse:

1.    Ca. 150 Gramm Dinkelmehl

2.    50 Gramm Haferflocken

3.    50 Milliliter Rapsöl

4.    1 Apfel

5.    2 Möhren

 

Dieser gesunde Snack hat etwas mehr Zutaten ist aber eigentlich genauso einfach zu backen wie die anderen zwei Rezepte. Den Apfel entkernen sowie schälen. Die Möhren und den Apfel grob raspeln und mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Jetzt alles gut vermengen hier kann zum Beispiel ein Rührhaken oder ähnliches helfen. Den Teig auf etwas Mehl ausrollen und die Kekse nach belieben formen oder schneiden. Das ganze kommt dann für ca 30 Minuten bei 180 Grad in den Backofen. Anstatt Apfel oder Möhre könnt Ihr auch anderes Obst und Gemüse verwenden.

Rezepte hier als PDF downloaden und ausdrucken: Hundekekse PDF

Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen.

Ihr habt auch noch ein tolles Rezept? Dann teilt es mit uns und wir fügen es noch hinzu.

Ihr könnt die Rezepte auch nach euren Wünschen anpassen damit Ihr nicht versehentlich für den Hund giftige Zutaten verwendet könnt Ihr hier schauen was für einen Hund giftig ist: Giftige Substanzen für Hunde

 

Keine Lust selbst zu backen?

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...
Von |2018-12-19T14:11:59+00:00Dezember 7th, 2016|DIY, Gesundheit|3 Kommentare

3 Comments

  1. Lisa Schneider November 1, 2017 um 5:26 pm Uhr - Antworten

    Ich würde gerne deinen Artikel in meiner App PetsForFriends veröffentlichen. Wäre dies möglich unter Angabe des Blogs und Verlinkung?

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    • Timm November 20, 2017 um 7:30 am Uhr - Antworten

      Hallo Lisa,
      ja darfst du gerne machen.
      LG Jona

      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...
  2. Bettina Brückner November 10, 2018 um 9:54 am Uhr - Antworten

    Wie lange sind die Kekse Haltbar

    Rating: 4.0/5. Von 1 Abstimmung.
    Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar